Ungefährdeter Derbysieg

Mittels ungefährdetem 7:3-Derbysieg gegen den Lokalrivalen DJK Vorwärts Ahlen II bleibt die Dolberger Eintracht im Meisterschaftsrennen der 1. Bezirksklasse (4) weiter am Drücker.

In einer Partie ohne Fünfsatzmatch fügten Carsten Rolf und Tobias Mentrup dem Spitzenreiter zwar die erste Doppelniederlage der Rückrunde zu, Auswirkungen auf das Einzelspiel hatte das jedoch nicht. Hier hatten Robert Steinke, Jochen Sieber, Sebastian Heuwagen und Gaston Kruse ein deutliches Übergewicht, das nur von Ahlens Spitzenspieler Carsten Rolf am oberen Paarkreuz durchbrochen wurde.

Ohne Chance war hingegen die Reserve der Eintracht beim 1:9 im Gastspiel beim Tabellenzweiten TTC Oelde. Zwar gelangen punktuell einige Satzgewinne, für einen Zähler und damit als Schützenhilfe für die erste Mannschaft reichte das allerdings nicht annähernd. Andreas Webers knapper Fünfsatzerfolg verhinderte zumindest die erneute Höchststrafe gegen den TTC.

Das 5:5-Unentschieden der dritten Mannschaft daheim gegen den TuS Westfalia Vorhelm fühlte sich derweil wie eine Niederlage an, führte das Team nach perfektem Doppelspiel und Zählern von Markus Giersich, Dominik Jablinski und Frank Drewer schon komfortabel mit 5:1. Doch die Vorhelmer konterten mit Bernhard Vogelpohl, Rainer Schlautmann, Bernhard Drees und Jutta Felten im zweiten Spielabschnitt erfolgreich und verdienten sich letztlich das Remis.

Scroll to Top