Tischtennis

Walter Feischen 85 Geburtstag

Mit der Ende August begonnenen Spielzeit 2019/2020 gingen die Tischtennisspieler der  Eintracht in ihre insgesamt 42. Meisterschaftssaison. Nach dem phänomenalen Triple-Aufstieg im Vorjahr müssen sich die Teams nunmehr in den jeweils nächsthöheren Klassen beweisen. Dabei genießt der Klassenerhalt höchste Priorität und ist für alle das gleichermaßen lautenden Saisonziel.

Die erste Mannschaft um Kapitän Robert Steinke versucht nach ihrem sofortigen Wiederaufstieg einen neuen Anlauf in der Kreisliga und greift hierbei auf einen unveränderten Kader zurück. Die Heimstärke, die das Team in der zurückliegenden Spielzeit auszeichnete, soll die Basis für den angestrebten Ligaverbleib bilden. Nach einem erfolgreichen Rückrundenauftakt mit 7:3-Punkten verpasste sie beim 6:9 daheim gegen die Reserve des TTC Werne 98 sowie bei der nicht überraschenden 3:9-Niederlage beim Spitzenreiter FC Nordkirchen jedoch zuletzt, sich vorzeitig ins gesicherte Mittelfeld des Klassements abzusetzen.

Einen Schritt vorwärts auf Rang sechs machte indes die Reserve nach ihrem durchaus erwarteten 7:3-Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten PSV Kamen-Bergkamen. Fraglich ist allerdings, ob dieser Platz gehalten werden kann, denn zum Abschluss geht es noch gegen die Schwergewichte TuS Ascheberg II und Fortuna Walstedde.  Unsere „Dritte“ schaffte es beim 1:9 gegen den TTC BW Datteln III derweil nur mit Mühe, der Höchststrafe zu entgehen und rutschte auf Rang acht im Klassement zurück.

 

Vereinsmeisterschaft 2019:

Nach zuletzt zwei verlorenen Endspielen in Folge krönte sich Robert Steinke am 14.12.2019 erneut zum Tischtennis-Vereinsmeister. Seinen insgesamt vierten Titel sicherte er sich in einem Viersatzfinale gegen den Vorjahresdritten Sebastian Heuwagen. In der Doppelkonkurrenz triumphierten Jochen Sieber und Christian Dik, die im Showdown die Titelverteidigung von Axel Rolf und Andreas Weber souverän durchkreuzten. Alle Ergebnisse sind hier nachzulesen: Vereinsmeisterschaft 2019.

 

 

 

Kontaktdaten der Abteilung

Andreas Weber
Abteilungsleiter
Combrinkstraße 21c, 59229 Ahlen

Tel.: 0 23 88 / 1785
E-Mail: a-weber@mail.de

Axel Rolf
stellvertretender Abteilungsleiter
Weißdornweg 3, 59229 Ahlen

Tel.: 0176 / 310 601 65
E-Mail: axelrolf@gmx.de

Markus Bielefeld
Jugendwart
Combrinkstraße 14, 59229 Ahlen

Tel.: 0 23 88 / 2638
E-Mail: bielefeld.markus@helimail.de

Jetzt Mitglied werden

Aktuelles

Nordkirchen eine Nummer zu groß

Als eine Nummer zu groß erwies sich für die Dolberger Eintracht beim 3:9 einmal mehr der souveräne Kreisliga-Spitzenreiter FC Nordkirchen. Mit gleich drei Ersatzspielern angerückt nahm der einseitige Spielverlauf nach nur zwei Satzgewinnen in den Doppeln und drei Niederlagen zum Auftakt der Einzelrunde schnell Konturen an.

Weiterlesen »

Erste Chance verpasst

Die Dolberger Eintracht hat es verpasst, sich vorzeitig ins gesicherte Mittelfeld der Tischtennis-Kreisliga abzusetzen. Statt des erhofften Heimerfolges gegen die Reserve des TTC Werne 98 unterlag das Team nach verheißungsvollem Auftakt am Ende mit 6:9.

Weiterlesen »

Eintracht feiert Derbysieg

Dank des 9:5-Auswärtssieges beim Lokalrivalen DJK Vorwärts Ahlen II nimmt der Klassenerhalt der Dolberger Eintracht in der Kreisliga mehr und mehr konkrete Formen an.

Weiterlesen »

Zum Heimsieg gezittert

Nach einem blitzsauberen Start sah die erste Tischtennis-Mannschaft der Dolberger Eintracht im Duell mit dem Tabellennachbarn SC Union Lüdinghausen IV schon wie der sichere Sieger aus, musste im zweiten Spielabschnitt dann aber lange um den 9:6-Heimsieg zittern.

Weiterlesen »

Pleiten für Tischtennisteams

„Same procedure as last year!“, treffender ließ sich die Kreisliga-Partie der Dolberger Eintracht beim Tabellenzweiten SV Herbern nicht zusammenfassen. Denn wie schon im vergangenen September unterlag das Team um Robert Steinke dem Aufstiegsaspiranten überaus deutlich mit 2:9.

Weiterlesen »

Griff in die Punktekiste

Die Dolberger Tischtennisteams haben zuletzt einmal mehr tief in die Punktekiste gegriffen: Allen voran die erste Mannschaft, die in einer richtungsweisenden Partie den bis dato punktgleichen TTV Waltrop 99 II daheim mit 9:3 distanzierte.

Weiterlesen »
Scroll to Top