Tischtennis Tischtennis

Walter Feischen 85 Geburtstag

Mit der Ende August begonnenen Spielzeit 2019/2020 gingen die Tischtennisspieler der  Eintracht in ihre insgesamt 42. Meisterschaftssaison. Nach dem phänomenalen Triple-Aufstieg im Vorjahr müssen sich die Teams nunmehr in den jeweils nächsthöheren Klassen beweisen. Dabei genießt der Klassenerhalt höchste Priorität und ist für alle das gleichermaßen lautenden Saisonziel.

Die erste Mannschaft um Kapitän Robert Steinke versucht nach ihrem sofortigen Wiederaufstieg einen neuen Anlauf in der Kreisliga und greift hierbei auf einen unveränderten Kader zurück. Die Heimstärke, die das Team in der zurückliegenden Spielzeit auszeichnete, soll die Basis für den angestrebten Ligaverbleib bilden. Zum Saisondebüt schrammte das Team gegen den Werner SC trotz ausgeglichenem Satzverhältnis  am Ende unglücklich mit 7:9 am Remis vorbei, gegen den Vorjahresdritten SV Herbern setzte es daheim sogar eine deutliche 2:9-Niederlage.

Nach dem letztjährigen souveränen Durchmarsch muss auch die Reserve kleinere Brötchen backen und ihren Blick eher nach unten richten. Denn neben dem Meisterschaftsfavoriten TTC BW Ottmarsbocholt tummeln sich auch die Kreisliga-Absteiger TTC Werne 98 III und TTC Bergkamen-Rünthe III in der 1. Kreisklasse. Ein Chancenplus erhofft sich das Viererteam einerseits durch das nunmehr auch in der 1. Kreisklasse eingeführte Bundessystem mit seiner Vier-Punkte-Regelung, andererseits durch Neuzugang Christian Dik. Der von Fortuna Walstedde kommende Angreifer ist allerdings zunächst im Kader der dritten Mannschaft gemeldet. Von diesem Schachzug soll auch die in der Relegation durch die Hintertür aufgestiegene Dritte in der 2. Kreisklasse anfänglich profitieren und schnell in die Punktekiste greifen können. Nach anfänglichen Punktgewinnen musste die Reserve zuletzt Federn lassen. Gegen die dritte Garde des TTC Bergkamen-Rünthe verlor man daheim unerwartet deutlich mit 2:8. Die Dritte rehabilitierte sich derweil mit einem knappen 6:4-Auswärtssieg beim TTV Waltrop 99 IV  für die zuvor erlittene derbe Heimniederlage und gestaltete ihr Punkteverhältnis wieder positiv.

Kontaktdaten der Abteilung

Andreas Weber
Abteilungsleiter
Combrinkstraße 21c, 59229 Ahlen

Tel.: 0 23 88 / 1785
E-Mail: a-weber@mail.de

Axel Rolf
stellvertretender Abteilungsleiter
Weißdornweg 3, 59229 Ahlen

Tel.: 0172 / 6837100
E-Mail: axelrolf@gmx.de

Markus Bielefeld
Jugendwart
Combrinkstraße 14, 59229 Ahlen

Tel.: 0 23 88 / 2638
E-Mail: markusbielefeld@t-online.de

Jetzt Mitglied werden

Aktuelles

Nur am ersten Saisonsieg geschnuppert

Das Dolberger Kreisliga-Sextett durfte nur am ersten Saisonsieg schnuppern, musste sich nach einem mehr als dreistündigen Match bei der Reserve des TTC Werne 98 letztlich aber mit einem 8:8-Unentschieden zufrieden geben.

Weiterlesen »

6:4-Arbeitssieg in Waltrop

Gut erholt von der derben Heimniederlage in der Vorwoche präsentierte sich dritte Tischtennis-Crew der Dolberger Eintracht beim TTV Waltrop 99 IV, auch wenn das 6:4 eher als glanzloser Arbeitssieg einzustufen ist.

Weiterlesen »

Ein gebrauchter Tag

Einen gebrauchten Tag erwischte die Tischtennis-Reserve der Dolberger Eintracht beim unerwartet deutlichen 2:8 gegen die dritte Garde des TTC Bergkamen-Rünthe.

Weiterlesen »

Eintracht nur Sparringspartner

Über die Rolle eines Sparringspartners kam die Dolberger Eintracht bei ihrem zweiten Kreisliga-Auftritt nicht hinaus: Gegen den Vorjahresdritten SV Herbern setzte es daheim eine deutliche 2:9-Niederlage.

Weiterlesen »

Eintracht schrammte am Remis vorbei

Die Dolberger Eintracht ist bei ihrem Saisondebüt in der Kreisliga nur knapp an einem Unentschieden vorbeigeschrammt. Gegen den Vorjahresfünften Werner SC verlor der Aufsteiger trotz ausgeglichenem Satzverhältnis am Ende unglücklich mit 7:9.

Weiterlesen »
Scroll to Top