Tischtennis Tischtennis

Walter Feischen 85 Geburtstag

Mit der Ende August begonnenen Spielzeit 2019/2020 gingen die Tischtennisspieler der  Eintracht in ihre insgesamt 42. Meisterschaftssaison. Nach dem phänomenalen Triple-Aufstieg im Vorjahr müssen sich die Teams nunmehr in den jeweils nächsthöheren Klassen beweisen. Dabei genießt der Klassenerhalt höchste Priorität und ist für alle das gleichermaßen lautenden Saisonziel.

Die erste Mannschaft um Kapitän Robert Steinke versucht nach ihrem sofortigen Wiederaufstieg einen neuen Anlauf in der Kreisliga und greift hierbei auf einen unveränderten Kader zurück. Die Heimstärke, die das Team in der zurückliegenden Spielzeit auszeichnete, soll die Basis für den angestrebten Ligaverbleib bilden. Das gelang zuletzt nur bedingt, als man im Nachholspiel gegen den Spitzenreiter FC Nordkirchen mit 4:9 den Kürzeren zog. Als Lucky Loser avancierte das Sextett zum Abschluss der Hinrunde, als ihm die Punkte trotz 5:9-Niederlage im Abstiegsduell bei der DJK Westfalia Senden II am grünen Tisch zugesprochen wurden. Bei aktuell 6:16-Punkten und Rang zehn hält es sich somit alle Chancen im Kampf um den Klassenerhalt offen.    

Nach dem letztjährigen souveränen Durchmarsch muss auch die Reserve in der 1. Kreisklasse kleinere Brötchen backen. Gleichwohl spielte der Aufsteiger unbekümmert auf und sonnt sich mit respektablen 17:19-Zählern bei Halbzeit im gesicherten Mittelfeld des Klassements. Neuzugang Christian Dik von Fortuna Walstedde konnte sowohl dort als auch in der dritten Mannschaft bereits wertvolle Impulse setzen. Das in der Relegation durch die Hintertür in die 2. Kreisklasse aufgestiegene Team erwischte einen Saisonauftakt nach Maß und steht trotz 14:22-Punkten zum Jahreswechsel durchaus im Soll.

Letzte Termine in 2019:

14.12.2019: Vereinsmeisterschaft ab 14.00 Uhr in der Turnhalle der Lambertischule,

20.12.2019: Kickerturnier 2019 am letzten Trainingsabend ab 20.00 Uhr.

 

 

 

Kontaktdaten der Abteilung

Andreas Weber
Abteilungsleiter
Combrinkstraße 21c, 59229 Ahlen

Tel.: 0 23 88 / 1785
E-Mail: a-weber@mail.de

Axel Rolf
stellvertretender Abteilungsleiter
Weißdornweg 3, 59229 Ahlen

Tel.: 0176 / 310 601 65
E-Mail: axelrolf@gmx.de

Markus Bielefeld
Jugendwart
Combrinkstraße 14, 59229 Ahlen

Tel.: 0 23 88 / 2638
E-Mail: markusbielefeld@t-online.de

Jetzt Mitglied werden

Aktuelles

Eintracht als Lucky Loser

Glück im Unglück hatte das Dolberger Kreisliga-Sextett, als ihm trotz erlittener 5:9-Niederlage im Abstiegsduell bei der DJK Westfalia Senden II die Punkte am grünen Tisch zugesprochen wurden.

Weiterlesen »

Trotz Neustart zu nachlässig

Die Reset-Taste war nach ihren beiden Auswärtspleiten gedrückt, doch musste sich die Dolberger Eintracht der zweiten Mannschaft des SuS Oberaden mit 6:9 abermals geschlagen geben.

Weiterlesen »

Böse unter die Räder gekommen

Die Dolberger Tischtennisteams kamen am zurückliegenden Spieltag böse unter die Räder. Allen voran das erste Sextett, das nach dem chancenlosen Auftritt in Lüdinghausen in der Vorwoche auch beim SV Stockum mit 1:9 ein Desaster erlebte …

Weiterlesen »

Aufholjagd mit Happy End

Dank einer spektakulären Aufholjagd sicherte sich die Dolberger Eintracht am Freitagabend ein verdientes 8:8-Unentschieden gegen den TTC Südkirchen. Das Sextett um Kapitän Robert Steinke lag nach doppeltem Spielverlust am oberen Paarkreuz zu Beginn des zweiten Spielabschnitts schon nahezu aussichtlos mit 3:8 zurück, ehe (…)

Weiterlesen »

Mit Licht und Schatten

Mit völlig gegensätzlichen Resultaten kehrten die Dolberger Tischtennisteams von ihren Auswärtspartien am vergangenen Wochenende zurück: Während die Reserve die Gunst der Stunde nutzte und sich beim ersatzgeschwächten Mitaufsteiger PSV Kamen-Bergkamen mit 8:2 durchsetzte, kassierte die dritte Mannschaft beim TTC BW Datteln III eine derbe 2:8-Schlappe.

Weiterlesen »

Erleichterung nach erstem Saisonsieg

Die große Erleichterung war allenthalben spürbar, als die Eintracht am Freitagabend im Aufsteigerduell gegen die Reserve der DJK Vorwärts Ahlen mit 9:7 ihren ersten Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht hatte. Dabei avancierte das noch in der Vorwoche gescholtene Doppelspiel zum Erfolgsgaranten.

Weiterlesen »
Scroll to Top