Spitzenposition untermauert

Mit einem überzeugenden 8:2-Auftritt beim Tabellenneunten SC Germania Stromberg hat das erste Tischtennis-Quartett der Dolberger Eintracht seine Spitzenposition in der 1. Bezirksklasse (4) untermauert.

Famos einmal mehr das 2:0 im Doppelspiel, dem sich sechs zumeist klare Erfolge von Robert Steinke, Jörg Grewe und Gaston Kruse anschlossen. Einzig Jochen Sieber musste den kompromisslosen Angreifern des Sportclubs am oberen Paarkreuz Tribut zollen. Sei’s drum: Am Ende standen vier Punkte auf der Habenseite.

In die Punktekiste griff auch die Dolberger Reserve mit ihrem bereits dritten 5:5-Unentschieden in der Rückrunde. Gegner SV GW Westkirchen II war am Ende froh, mittels zweier Fünfsatzduelle zu Beginn den Kopf aus der Schlinge gezogen zu haben. Zuvor hatten Gaston Kruse und Andreas Weber mit einem souveränen Viersatzerfolg für das 1:0 des Tabellenschlusslichts gesorgt. Stark auch Sergej Menzetov, der am oberen Paarkreuz gleich beide Akteure der Grün-Weißen bezwang. Unten punktete Gaston Kruse ebenso doppelt.

Einen immens wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt landete die dritte Mannschaft mit ihrem 7:3 bei der Reserve des CTTF Beckum. Flankiert von zwei Doppelerfolgen ließ Markus Giersich am oberen Paarkreuz dieses Mal keine Wünsche offen und war Garant dafür, dass das Punktepolster des Tabellenachten der 2. Bezirksklasse (5) zur Abstiegszone wieder dicker wurde. Auch Uwe Förster hielt sich am unteren Paarkreuz schadlos, während Dominik Jablinski einen Dreisatzsieg beisteuerte. Norbert Hilger blieb nach seinem Comeback noch ohne Einzelerfolg.

Scroll to Top