Punkteteilungen zum Rückrundenstart

Nur 5:5-Unentschieden spielten die Dolberger Tischtennisteams zum Rückrundenstart und treten mit Blick auf ihre Saisonziele in der 1. Bezirksklasse (4) aktuell auf der Stelle.

Das erste Quartett verpasste es, die 4:6-Auftaktniederlage bei der TTG Beelen II im Rückspiel zu revidieren und noch näher an die Tabellenspitze heranzurücken. Dabei war die Spieleröffnung mit dem Gewinn beider Doppel und einem Fünfsatzsieg Robert Steinkes mustergültig. Unbeeindruckt davon glichen die Gäste postwendend zum 3:3 aus. Zwar triumphierte Robert Steinke auch im Duell der Spitzenspieler, parallel ging Jochen Sieber nach Zweisatzführung jedoch die Puste aus. Nicht so Peter Greve, der im zweiten Anlauf in vier Durchgängen siegte und mit dem 5:4 die Steilvorlage zum Matchgewinn lieferte. Diese ließ Gaston Kruse ungenutzt, als er der starken Offensivspielerin der TTG in der Verlängerung des Entscheidungssatzes unterlag.

Tags zuvor erzwang die Reserve mit einem Kraftakt ein kaum mehr für möglich gehaltenes Remis im Kellerduell beim SC Füchtorf. Nach ausgeglichenem Doppelspiel war es Peter Greve, der die Eintracht mit 2:1 in Front brachte, dann aber mit ansehen musste, wie die Hausherren mit vier Erfolgen in Serie den Spieß drehten. Mit dem Rücken zur Wand startete das Team seine Aufholjagd, ein weiteres Mal Peter Greve sowie Sergej Menzetov und Gaston Kruse, allesamt ohne Satzverlust, holten die Punkte zum letztlich verdienten Unentschieden. Die zwei gewonnenen Punkte befeuerten die Lage im Abstiegskampf allerdings nicht.

Scroll to Top