IMG 9705.jpg image 1024 width - Griff in die Punktekiste

Griff in die Punktekiste

Die Dolberger Tischtennisteams haben zuletzt einmal mehr tief in die Punktekiste gegriffen: Allen voran die erste Mannschaft, die in einer richtungsweisenden Partie den bis dato punktgleichen TTV Waltrop 99 II daheim mit 9:3 distanzierte.

Schon in den Doppeln nahm der Kreisligist mächtig Fahrt auf und legte bei nur zwei Satzverlusten schnörkellos ein 3:0 vor. Zwar unterlag Gaston Kruse zu Beginn der Einzelrunde in vier Durchgängen, doch ein hoch konzentrierter Robert Steinke stellte den alten Abstand wieder her. Und dieser wurde in der Folge durch Punktgewinne von Jochen Sieber und Jörg Grewe sowie den ins Team aufgerückten Sebastian Heuwagen und Axel Rolf kontinuierlich auf 8:1 ausgebaut. Negativ verlief mit zwei weiteren Niederlagen einzig die Bilanz am oberen Paarkreuz, ehe Jochen Sieber routiniert den Sieg eintütete.

Die Reserve der Eintracht wiederholte mit dem 5:5-Unentschieden beim Tabellenvierten TTC Werne 98 III derweil das Ergebnis der Hinrunde und hält somit weiter Anschluss an das Mittelfeld in der 1. Kreisklasse. Stark auch hier die Doppel zu Beginn, denen Sebastian Heuwagen an Brett eins und Ersatzmann Andreas Faust zwei Viersatzerfolge zum 4:2 hinzufügten. Im zweiten Spielabschnitt drohte die Partie dann zu kippen, als die 98er gleich drei Zähler nacheinander verbuchten. Nur gut, dass Christian Dik auf der Zielgerade noch der verdiente Ausgleich in vier Sätzen  gelang.

Gleich vier Zähler sammelte die dritte Mannschaft beim letztlich ungefährdeten 8:2-Heimerfolg gegen das Tabellenschlusslicht SC BW Ottmarsbocholt III, die mit zwei jungen Verbandsliga-Spielerinnen ihr Heil in der Offensive suchten. Doch weder Markus Giersich aus der Halbdistanz noch Uwe Förster mit variablen Schnittspiel gaben sich eine Blöße. Drei Erfolge verzeichneten auch Christian Dik (2) und Andreas Weber am Spitzenpaarkreuz, nachdem sie zusammen auch für das 1:0 gesorgt hatten.

Scroll to Top