Bild Peter Greve 04.09.2020 S.H. 1 1024x655 - Dolberger Kreisliga-Sextett ungefährdet

Dolberger Kreisliga-Sextett ungefährdet

Einen letztlich ungefährdeten 8:4-Auswärtssieg landete das Dolberger Kreisliga-Sextett bei der Reserve des TTC Werne 98. Die Eintracht startete furios, als Gaston Kruse gleich zum Auftakt die Nummer eins des TTC deklassierte, Jochen Sieber im Zeitspiel Geduld bewies und Jörg Grewe in vier Durchgängen die Oberhand behielt.

Zwar unterlagen Robert Steinke und Sebastian Heuwagen in der Folge, doch Peter Greve attackierte druckvoll und erhöhte auf 4:2. Im zweiten Spielabschnitt wurden die Punkte am oberen Paarkreuz bei einem Viersatzsieg Jochen Siebers zunächst geteilt, ehe Kapitän Robert Steinke mit einem mühelosen Dreisatzsieg die Entscheidung einleitete. Einmal mehr Jörg Grewe und der erneut fulminant aufschlagende Peter Greve mit einem 11:2 im Entscheidungssatz zogen den Gastgebern den Zahn. Sebastian Heuwagens zweiter Fauxpas hatte insoweit keine Gewichtung mehr.

Die Dolberger Reserve ließ sich derweil von den jungen Wilden des TTC Bergkamen-Rünthe III überrumpeln. Der erste Durchgang ging bei zwei Fünfsatzniederlagen komplett an die Gäste, wobei Christian Dik auch im zweiten Auftritt keinen Zugriff fand. Besser machten es da Axel Rolf in drei kontrollierten Sätzen, Andreas Faust nach Achterbahnfahrt in fünf Durchgängen und Joker Walter Feischen mit beherzter Aufholjagd nach Satzrückstand. So blieb beim Endstand von 3:5 zumindest ein Punkt in Dolberg. Hoffnungslos überfordert war hingegen die dritte Mannschaft beim Spitzenreiter TTV Preußen 47 Lünen IV. Nur einen mickrigen Satzgewinn verbuchten Andreas Weber, Norbert Hilger, Lars Sielhorst und Horst Jablinski, so dass es am Ende trostlost 0:8 stand.

Scroll to Top