IMG 20190927 WA0001 768x1024 - Bittere Nierderlage für unsere Dritte

Bittere Nierderlage für unsere Dritte

Zwei Gesichter zeigte unsere Dritte Herren am vergangenen Samstag in ihrerm Heimspiel gegen die HSG Soest II. Nach einer sehr starken ersten Hälfte folgte eine katastrophale Zweite und schlussendlich eine vermeidbare 28:30 Heimniederlage.

Dabei begann alles so aussichtsreich: Von Beginn an war unsere Dritte im Spiel und hielt mit den starken Gegenern aus Soest gut mit. Besonders ab Mitte der ersten Hälfte, die sonst eher das große Manko der Truppe von Trainer Henning Kellermann ist, agierte die Mannschaft immer stärker. Es gelang mit einer souveränen Torausbeute und einer gut sortierten Abwehr bis zur Pause mit fünf Toren auf 16:11 davonzuziehen.

Aber was schon nach zwei sicheren Punkten für unsere Herren aussah, verkehrte sich mit Beginn der zweiten Hälfte in eine einzige Katastrophe. Die Treffsicherheit und das Umschaltspiel aus Halbzeit eins waren scheinbar in der Kabine vergessen worden. Soest nahm obendrein mit Lars Kutscha noch einen wichtigen Spieler in Manndeckung und brachte unsere Truppe so in große Schwierigkeiten. Bereits nach 8 Minuten in der zweiten Hälfte war der Vorsprung verspielt und kurz drauf gingen die Gäste das erste Mal in Front. Es begann ein 8 minütiges Hin und Her, bevor unsere Herren am Ende den Kürzeren zog.

So verliert unsere Dritte zwei wichtige Punkt für den Klassenerhalt und kann den Schwung aus dem Sieg gegen Königsborn, eine Woche zuvor, nicht nutzen.

In zwei Wochen geht es gegen den direkten Tabellennachbarn aus Bork. Hier sind wieder zwei Punkte möglich.

Scroll to Top