Hygienekonzept für Spiele mit Zuschauerbeteiligung im Handballbereich

Das Hygienekonzept basiert auf der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW, sowie den Empfehlungen des LSB NRW, DOSB und DHB.

Die Mannschaften und Zuschauer betreten unter Einhaltung des Mindestabstandes durch den Haupteingang die Halle.

Alle am Spiel Beteiligten und die Zuschauer müssen die 2G´s nachweisen.

  • Geimpft – 2. Impfung vor mind. 14 Tagen.
  • Genesen seit mindesten 28 Tagen (max. 6 Monate).
  • Ausgenommen von der 2-G-Regelung sind Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren bei Teilnahme als Zuschauer/-in
  • Ausgenommen von der 2-G-Regelung sind Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren bei Teilnahme als Spieler/-in
  • Ebenfalls sind Personen ausgenommen, die aufgrund eines ärztlichen Attests nicht geimpft werden können: Sie müssen aber einen negativen Test vorlegen. (Schnelltest durch ein Testzentrum mit einer Geltungsdauer von 24 Stunden oder PCR-Test durch eine Arztpraxis mit einer Wirkungsdauer von 48 Stunden)

Die Kontrolle der Einhaltung der 2-G-Regel und des Identitätsnachweises (Personalausweis) wird für Zuschauer am Eingang vorgenommen.

Bei Nichtvorliegen der 2-G-Regelung und des Identitätsnachweises (Personalausweis) ist ein Zutritt in die Halle nicht gestattet.

Die Gastmannschaften, Schiedsrichter, Offiziellen des Kreises (Beobachter, Schiedsrichterbetreuer, Spielaufsichten etc.) sind aufgefordert die Informationen unaufgefordert der Heimmannschaft vorzulegen.

Es wird empfohlen, dass sich alle Personen beim Betreten der Halle die Hände mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel desinfizieren.

Im Eingangsbereich, den Gängen, Toiletten, den Umkleiden und auf der gesamten Tribüne gilt die medizinische Masken-Pflicht und der Mindestabstand (1,5m) wird empfohlen.

Am Sitzplatz darf die medizinische Maske unter Einhaltung des Mindestabstandes abgenommen werden. Es wird empfohlen sie aber trotzdem weiter zu tragen.

Die Gastmannschaften nutzen die unteren Umkleidekabinen, die Heimmannschaften nutzen die oberen Umkleiden.

Duschen und Umkleiden sind nur unter Einhaltung des Mindestabstandes nutzbar.

Die Verweildauer in den Umkleidekabinen und Duschen sollte auf ein Minimum reduziert werden. Für eine möglichst gute Durchlüftung durch Öffnung von Fenstern und Türen ist zu sorgen.

Das Betreten des Innenraums ist für Zuschauer nicht erlaubt.

Die Einhaltung dieser Regelungen wird laufend durch Verantwortliche des Vereins überprüft.

Den Anweisungen und Vorgaben ist Folge zu leisten.

Der Vorstand des SV Eintracht Dolberg 1946 e.V.

 Stand: 04.12.2021

Scroll to Top