IMG 4950 1024x683 - Hygiene – und Reinigungskonzept für Spiele mit Zuschauerbeteiligung im Handballbereich

Hygiene – und Reinigungskonzept für Spiele mit Zuschauerbeteiligung im Handballbereich

Um einen regelmäßigen Spielbetrieb gewährleisten zu können, sind die nachfolgenden Regelungen vom Vorstand des SV Eintracht Dolberg 1946 e.V. verabschiedet worden:

Diese sind bindend und von jedem am Spiel Beteiligten sowie den Zuschauern einzuhalten. Weiterhin ist den angebrachten Hinweisschildern unbedingt Folge zu leisten. Auch muss der Mund-Nasen-Schutz gemäß den Vorgaben des Konzeptes getragen werden, d.h. auf dem Weg zum Platz und vom Platz weg ist dieser zu tragen. Auf dem Platz darf er abgenommen werden.

Verstöße sind dahingehend zu ahnden, dass die betroffene Person nicht in die Halle eingelassen wird oder diese verlassen muss.

Die Tribüne der Mehrzweckhalle hat unter Einhaltung des Mindestabstandes ein Fassungsvermögen von insgesamt 53 Zuschauern. Aufgrund des niedrigen Fassungsvermögens kann den Zuschauern des Gastvereins bei Spielen der I. Herren (Landesliga), II. Herren (Bezirksliga) und I. Damen (Landesliga) kein Eintritt gewährt werden. Bei allen übrigen Spielen stehen für den Gastverein in einem gekennzeichneten Block im hinteren Bereich der Halle 15 Plätze zur Verfügung.

Sind die zur Verfügung stehenden Sitze belegt, wird kein Einlass mehr gewehrt. Sind zu Spielbeginn noch freie Plätze vorhanden, können noch entsprechend viele Zuschauer eingelassen werden.

Die Zuschauer nutzen den Haupteingang und desinfizieren sich. Beim Betreten der Halle hat eine Registrierung per ausgehängten QR-Code von „Gast-Ident“ zu erfolgen. Sollte dies technisch nicht möglich sein, erfolgt alternativ eine Registrierung über eine ausgelegte Liste. Dies dient der Nachverfolgung von Infektionsketten. Alle Daten werden im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erhoben und werden nach 4 Wochen gelöscht.

Der Mund-Nasen-Schutz ist beim Eintreten in die Halle zu tragen.

Die Zuschauer gehen direkt die Treppe hoch und suchen einen der markierten Sitzplätze auf. Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gilt auch am Sitz- oder Stehplatz (unabhängig vom aktuellen 7-Tages-Inzidenz-Wert im Kreis WAF).

Der Verkauf von Speisen und Getränken entfällt.

Mitgebrachte Getränke oder Speisen dürfen nicht mit auf die Tribüne genommen werden.

Direkt am Spiel beteiligte Personen betreten gesammelt die Halle durch den Haupteingang. Der Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen.

Um eine Nachverfolgung der Beteiligten gewährleisten zu können, wird erwartet, dass eine mitgeführte Liste dem SV Eintracht Dolberg vom Gast zur Verfügung gestellt wird. Ist dies nicht gegeben, muss eine vom SVE zur Verfügung gestellte Liste auszufüllen. Alternativ kann eine Registrierung per ausgehängten QR-Code von „Gast-Ident“ erfolgen.

Im Vorraum der Halle haben auch alle Beteiligten des Spiels eine erste Desinfektion vorzunehmen.

Die Gastmannschaften nutzen die Umkleidekabinen im Erdgeschoss, die Heimmannschaft im ersten Obergeschoss. Die Mindestabstandsregelung im Spielfeldzugang muss zu allen Zeitpunkten (Aufwärmen, Betreten des Spielfeldes, in der Halbzeit, nach dem Spiel) eingehalten werden. Eine Entzerrung des Spielfeldzuganges erfolgt durch die Markierung der Laufwege.

Um zur Toilette im Vorraum zu gelangen, ist auf den gebührenden Abstand zu achten. In den Toiletten darf sich jeweils nur eine Person aufhalten.

Aktiv am Spiel beteiligte Personen dürfen nur die Toiletten in den Kabinen benutzen.

Beim Hineingehen in die Halle ist die vorgeschriebene Laufrichtung einzuhalten.

Es sind Menschenansammlungen im Vorraum der Halle zu vermeiden.

Ist das Spiel beendet, verlassen alle Zuschauer umgehend mit gebührendem Abstand die Halle. Erst dann können die Zuschauer des folgenden Spieles in die Halle eintreten.

Vor dem Spiel

  • sind die Mannschaftsbänke zu desinfizieren.
  • ist das Tablet für den Sekretär zu desinfizieren.
  • ist die Bedienungsarmatur für die Uhr zu desinfizieren.

Nach einem Spiel

  • werden alle Türklinken gesäubert und desinfiziert.
  • werden die Toiletten im Vorraum gesäubert und desinfiziert.

Das Kampfgericht (Zeitnehmer/-in und Sekretär/in) sitzt getrennt. Das Tablet zur Eingabe des elektronischen Spielberichts, das Bedienpult zur Steuerung der Anzeigetafel sowie weitere technische Gerätschaften sind vor und nach dem Spiel zu desinfizieren. Sofern Desinfektionsvorgaben nur bedingt einzuhalten sind, muss das Kampfgericht Einweghandschuhe und Mund-Nasen-Schutz tragen.

Das Team-Time-Out sowie die Kommunikation mit dem Kampfgericht werden unter Einhaltung des Mindestabstandes zum Kampfgericht-Tisch vorgenommen.

Die Technische Besprechung findet außerhalb der Kabinen am Spielfeldrand statt. Auf Abstand ist zu achten bzw. ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

In der Schiedsrichterkabine dürfen sich maximal zwei Personen zeitgleich aufhalten. Alle Personen müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Bei Nichteinhalten des Mindestabstandes unter den Offiziellen wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen.

Beim Einsatz eines Wischers wird der Mindestabstand zu ihm eingehalten.

Der Wischer trägt den Mund-Nasen-Schutz und Handschuhe.

Wird der Physiotherapeut auf das Spielfeld gerufen, trägt er den Mund-Nasen-Schutz.

Der Sportlergruß zu Beginn des Spieles wird unter Einhaltung des Mindestabstandes durchgeführt; auf einen Handshake direkt vor dem Anpfiff wird verzichtet.

Auf den Seitenwechsel in der Halbzeit wird ebenfalls verzichtet.

Toiletten, Kabinen und somit auch die Duschen, sind regelmäßig zu lüften. Dies bedeutet, dass die Kabinen nicht verschlossen werden dürfen und alle Türen offenbleiben. Sämtliche private Gegenstände sind daher in die Halle mitzunehmen.

Der Aufenthalt in den Kabinen, in denen auch der Mindestabstand einzuhalten ist, ist so kurz wie möglich zu gestalten.

Nach jedem Spiel werden die benutzten Kabinen desinfiziert und der angefallene Abfall in den Müll verbracht. In den von der Heimmannschaft belegten Kabinen wird dies durch die jeweilige Mannschaft durchgeführt.

Die Tribünenplätze werden nach jedem Spiel desinfiziert.

Folgende Personen sind vom Zutritt in die Halle ausgeschlossen:

  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt mit einem bestätigten SARS-CoV-2 Fall hatten
  • Personen, die in den letzten drei Wochen in einer behördlich verordneten Quarantäne waren
  • Personen, die in den letzten drei Wochen in einer Region mit einer erhöhten Anzahl an positiven Corona-Fällen waren
  • Personen mit Fieber, trockenem Husten, Atemnot, Geschmacks- und/oder Riechstörungen
  • Personen mit Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen mit übermäßigem Kältegefühl und Durchfall

 Umgang mit einem Verdachtsfall

 Maßnahmen im Umgang mit einem Verdachtsfall für eine CoVID19-Infektion bei Teilnehmern an der Veranstaltung:

  • Information der Gesundheitsbehörden; ggf. im Extremfall Entscheidung über Konsequenzen bzw. Abbruch der Veranstaltung

Der Vorstand des SV Eintracht Dolberg 1946 e.V.

Stand: 18.10.2020

Scroll to Top