SV Eintracht Dolberg

Zittersieg gegen Walstedder Reserve

Ihren zweiten Heimsieg landete unsere Tischtennisreserve am Freitagabend gegen den Tabellennachbarn Fortuna Walstedde II. Dabei startete das Team zunächst furios, musste am Ende jedoch um den 9:6-Sieg zittern.

Gegen die mit Ersatz angetretenen Gäste führte die Eintracht nach den Doppeln mit 2:1, als sowohl Dieter Kwirant und Sergej Menzetov als auch das Duo Andreas Faust / Markus Giersich in jeweils drei Durchgängen punkteten, während Andreas Weber mit Partner Walter Feischen in vier Sätzen scheiterten. Vier weitere Zähler im Schnelldurchlauf zum Zwischenstand von 6:1 deuteten dann auf entspannten Ausklang der Partie hin. Doch weit gefehlt: Die Fortuna kämpfte sich mit Erfolgen gegen Walter Feischen und Markus Giersich heran und roch spätestens nach Dieter Kwirants Niederlage im Duell der Spitzenspieler Lunte. Gut, dass Sergej Menzetov in dieser Phase Nervenstärke bewies und nach eigenem 1:2-Satzrückstand alle Bemühungen seines Gegenüber abprallen ließ, zumal das mittlere Paarkreuz in der Folge keinen Stich machte. Während Andreas Faust auch seinen zweiten Auftritt ohne Satzverlust äußerst cool abspulte, begann bei Markus Giersich nach zwei verlorenen Durchgängen letztlich das große Zittern. Erst eine Strategieoptimierung brachte den „Schweden“ in die Erfolgspur und der Eintracht zwei wichtige Punkte.