SV Eintracht Dolberg

SVE Dolberg II – SuS Oberaden III 29:23(10:16)

Was ein Comeback!!!

Dolberg startete denkbar schlecht in die Partie und kam in den ersten 30 Minuten zu gerade mal 10 Toren. Oberaden spielte oft cleverer als die Eintracht und kam zu einfachen Toren durch Gegenstöße, weil Dolberg in der ersten Halbzeit fast ohne Abwehr spielte. Auch im Angriff spielte Dolberg nicht als Team und fiel nur durch schnelle und unvorbereitete Abschlüsse auf. Man lag zur Halbzeit verdient mit 6 Toren zurück.

Die zweite Halbzeit begann in den ersten Minuten so, wie die erste aufgehört hatte. Man fing sich schnell zwei Tore und lag zwischenzeitlich mit 7 zurück. Dann begann aber eine furiose Aufholjagd. Man steigerte das Tempo und Oberaden versuchte dies mitzugehen, was sich am Ende als Fehler herausstellte. Ein jetzt gut aufgelegter Hötte im Tor und eine Abwehr die um Sumpmann und Bergmann immer stärker wurde, kaufte man Oberaden den Schneid ab. Es folgte ein 6:0 Lauf und Dolberg glich das erste Mal beim 19:19 aus. Jetzt war das Momentum auf Dolberger Seite. Oberaden führte noch einmal mit 20:21, doch Dolberg hatte die passende Antwort. Man spielte schnell nach vorne und wurde mit einem 6:0 Lauf belohnt. In der zweiten Halbzeit warf man insgesamt 19 Tore und Oberaden schaffte nur noch 7.

Am Samstag ist um 17:30 Uhr das nächste Auswärtsspiel dieser Saison. Wir sind zu Gast in Brambauer.

Es spielten: Klockenbusch, Hötte, Senf, Schlieper, Bergmann, Heisst, Taubitz, T. Schröer, Sumpmann, Kalthoff, C. Schröer, Voelker, Faust