SV Eintracht Dolberg

Abgeräumt: SVE-Nachwuchs triumphiert bei der Tischtennis-Stadtmeisterschaft

Während für die gestarteten acht Teilnehmer in der Herren-Klasse spätestens in der K.O.-Runde Schluss war, räumten unsere Schüler bei der 37. Auflage der Ahlener Tischtennis-Stadtmeisterschaft am 26./27.08.2017 in Vorhelm – auch aufgrund fehlender Konkurrenz – kräftig ab.

Den Titel in der Schüler-A-Klasse (Jahrgänge 2003 und 2004) sicherte sich am Sonntagmorgen Felix Kleinikel, der das Feld dank seiner Dynamik beherrschte und im Turnierverlauf ohne Satzverlust blieb. Dabei wäre er selbst noch in der jüngeren Schüler-B-Klasse startberechtigt gewesen. Rang drei ging hier an Lars Sielhorst. Bei den B-Schülern (Jahrgänge 2005 und jünger) gingen derweil alle Treppchen-Plätze an die Eintracht. So gewann Jan Schelte vor dem Zweitplatzierten Nico Marke und seinem Bruder Tom. Auch im Doppelspiel blieben Felix Kleinikel und Jan Schelte am Drücker und siegten gemeinsam ohne Turnierniederlage.

Die beste Platzierung in der bereits am Tag zuvor ausgespielten Herrenkonkurrenz erreichte das Dolberger Spitzendoppel mit Jochen Sieber und Ronny Schenk, die sich erst im Halbfinale den Titelverteidigern Friedrich Hackenjos (TuS Westfalia Vorhelm) und Marian Schwarz (DJK Vorwärts Ahlen) geschlagen geben mussten. Im Einzelspiel, das die Dolberger Aktiven in erster Linie als Warm-Up für die am kommenden Wochenende beginnende Meisterschaftssaison 2017/2018 nutzten, hielt Jörg Grewe bis ins Viertelfinale das SVE-Fähnchen hoch. Gegen den späteren Turniersieger und neuen Tischtennis-Stadtmeister Friedrich Hackenjos war jedoch bei der 1:3-Satzniederlage kein Kraut gewachsen.